Agniezka Samuel-Wiedemann

Heilpraktikerin, Yogalehrerin (IYGK)

Therapieformen:

Traditionelle Chinesische Medizin
-    Akupunktur
-    Ohrakupunktur
-    Tuina – manuelle Therapie
-    Kinder-Tuina
-    Schröpfen
-    Gua Sha
-    Chinesische Diätetik
-    Kräuterheilkunde
-    Fußreflexzonenmassage

Wirbel- und Gelenkregulierung nach Dorn

Die Tuina-Therapie ist eine manualtherapeutische Massageform.
Sie basiert auf der Meridianlehre der Traditionellen Chinesischen Medizin
und ergänzt in idealer Weise eine Akupunkturbehandlung und steigert deren Effizienz.

Das Spektrum der Indikationen reicht vom großen Feld der Erkrankungen des Bewegungsapparates über interne Erkrankungen
und Kopfschmerzen bis hin zu Schlafstörungen. Als prophylaktische Maßnahme eingesetzt, hilft die Tuina-Therapie, die Gesundheit zu bewahren und die Abwehrkräfte des Körpers zu stärken.
Tuina ist in jedem Lebensalter anwendbar.

 Indikationen sind laut TCM unter anderem:
•    Erkrankungen des Bewegungsapparates
•    Arterielle Hypertonie
•    Asthma
•    Verdauungsstörungen
•    gynäkologische Erkrankungen
•    Schlafstörungen
•    Migräne
•    Hyperaktivität bei Kindern
•    Augenerkrankungen
•    HNO-Erkrankungen